„Zwischen Granit und Sandstein wird der Wein geboren“

Eine Skulptur, deren Titel die poetische wie sinnbildliche Verbindung von Erdgeschichte, Kultur und Kunst vereint, soll künftig den Wein und Stein-Erlebnispfad der Bergsträßer Winzer und des Geo-Naturparks auf besondere Weise ergänzen.

In der Zeit vom 10. Mai bis zum 7. Juni wird das Werk von der Bildhauerin Eva-Gesine Wegner direkt vor Ort im Weinberg geschaffen. Wer ihr bei diesem mehrwöchigen Schaffensprozess über die Schulter blicken möchte, trifft sie Di, Mi,Do ab 11:00 Uhr sowie  Fr,Sa,So ab 14:00 Uhr (und nach  Absprache -  06254 – 9403399) persönlich an.
Im Rahmen des Frühlingsfestes der Bergsträßer Winzer am 10./11. Mai besteht die Gelegenheit, die Bildhauerin im Rahmen einer Wanderung zu besuchen.

Ein besonderer Leckerbissen erwartet die Besucher am 28. Mai um 19:00 Uhr direkt vor Ort. Im Rahmen einer einstündigen Performance bei Sonnenuntergang wird der laufende Arbeitsprozess besonders in Szene gesetzt. Bildhauern heißt auch Musizieren. In die Steinklänge der Bildhauerin Eva-Gesine Wegner schwingt sich der Musiker Hartmuth Seibt mit unterschiedlichen Instrumenten ein. Dem was er vor Ort wahrnimmt, verleiht er intuitiv Klang und Stimme. Es erwartet Sie ein ungewöhnlicher, poetisch- besinnlicher Abend mitten in den Weinbergen von Heppenheim. Veranstaltungsort: Erlebnispfad Wein und Stein, Heppenheim, Station „Lebensraum Weinberg“.  Treffpunkt: 18:30 Uhr, Bergsträßer Winzer e.G. (Parkplatzmöglichkeit, von dort halbstündige Wanderung zur Veranstaltung im Weinberg) oder individueller Hinweg zur Veranstaltung, die um 19:00 Uhr beginnt.

Die Übergabe der Skulptur erfolgt am 7. Juni um 16:00 Uhr im Rahmen einer Feierstunde.

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.